Homepage von Stefanie Lindemann
Homepage von Stefanie Lindemann

Handarbeit

 

 

 

 

 

in Bearbeitung

 

Die Piaffe ist eine Lektion der Hohen Schule. Das Pferd führt dabei in äußerster Versammlung einen Trab auf der Stelle aus. Es findet also bei der Piaffe keine bis sehr wenig Vorwärtsbewegung statt. Der Schwerpunkt des Pferdes verschiebt sich bei elastisch federnder Rückenmuskulatur und vermehrter Hankenbeugung nach hinten auf die lastaufnehmende Hinterhand.

 

 

 

Die Levade entsteht aus der Piaffe. Mit vermehrter Lastaufnahme auf die Hinterhand - das beugen der Hanken, setzt sich das Pferd auf beide Hinterbeine und zeigt die Levade. Dies kostet viel Kraft und muss unbedingt ohne Schwung und ruckartige Bewegungen erfolgen

 

 

 

Velvet übt sich im Mezair

 

Zunächst nimmt das Pferd die Haltung der Levade ein. Dann fußt es kurz mit den Vorderbeinen auf, wobei es in diesem Moment mit den Hinterhufen nachsetzt. Es zeigt somit Galoppsprünge im Zweitakt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Stefanie Lindemann